Neuigkeiten

VISUS auf dem BOAF-/ICBO-Kongress 2016 in Wien

15. November 2016

Vom 11. Bis 13. November tagte die Internationale Vereinigung der Funktional-Optometristen im Eventhotel Pyramide in Wien. Schätzungsweise 120 Teilnehmer aus der ganzen Welt fanden sich ein, um sich fachlich auszutauschen und weiterzubilden. VISUS war hier das erste Mal als Aussteller vertreten.

VISUS Stand BOAF ICBO 2016 Wien

Das Highlight war sicherlich die neue Eyetracking-Software von VISUS. Sie arbeitet erstmalig ohne Kamera-Brille, wie man sie vom Readalyzer oder dem Visagraph kennt. Vielmehr werden die Reflexe auf der Hornhaut erkannt und damit der Fokus beider Augen auf dem Monitor mit 60 Hertz aufgezeichnet. Sogar die eigene Brille kann der Proband dabei tragen!

Ebenfalls beliebt bei den Besuchern war der Visopter, ein Stereoskop aus Baden-Württemberg, welches stabil gefertigt ist und eine einstellbare PD besitzt. Doch auch die Shutterbrille Senaptec Strobe fand Anklang, denn für den Bereich Sportsvision interessierten sich viele Besucher.

Direkt neben dem VISUS-Stand fand man aber ein weitaus innovativeres Produkt: Das Virtual Reality System von VIVID VISION ermöglicht es, ein Visualtraining mit einer VR-Brille durchzuführen. Erste Studien zeigen bereits die Erfolge. Die Stärken sind einerseits, dass man sehr schnell Doppelsehen zu einem Bild verschmelzen und so das Stereosehen oft schon nach 1 bis 2 Sitzungen aufbauen kann. Andererseits sind die Übungen in Spiele eingebaut, deren Verarbeitung einfach fantastisch ist. Der Terminus „spielend lernen“ trifft es hier auf den Punkt: Während man sich in der virtuellen Realität bewegt, werden die 3D-Bilder durch den Optometristen gesteuert. Prismen in jeglicher Form können erzeugt und das nicht-amblyope Auge im Kontrast heruntergefahren werden. Durch das Leap Motion auf der Vorderseite werden die Hände in Echtzeit erkannt und virtuell dargestellt. Das mag am Anfang etwas unheimlich wirken, man gewöhnt sich jedoch schnell daran. Und umso schneller ist man dann dabei, Objekte im dreidimensionalen Raum anzufassen, oder deren Entfernungen anzugeben – der Stereotest mit Hilfe voller Interaktion des Probanden! Und man möchte gar nicht mehr aufhören!

VIVID VISION auf BOAF 2016

Die Gründer des kalifornischen Startups, James Blaha und Tuan Tran, wurden sich auf dem Kongress mit Moritz Fanti (Geschäftsführer von VISUS) schnell einig: In Zukunft wird VISUS als Vertretung von VIVID VISION agieren und den Vertrieb in den deutschsprachigen Ländern übernehmen. Es konnten viele Ideen für weitere Einsatzzwecke, wie den Bereich Sportsvision Training, gesammelt werden.

VIVID VISION auf BOAF 2016   2

Der nächste Ausstellungs-Termin für VISUS wird wie jedes Jahr die OPTI in München Ende Januar. VIVID VISION wird dort groß vorgestellt werden. Optometristen dürfen die Präsentation mit Spannung erwarten und das System natürlich gerne ausprobieren. Weiteres gibt es wie immer in unserem Newsletter:
http://www.visus.de/newsletter-anmeldung.html